Die heutige Firma Hermann Göcking GmbH & Co. KG wurde um 1856 von Johannes Göcking sen. gegründet. Aus einer Wagner- und Stellmacherei wurde im Laufe der Jahrzehnte eine Zimmerei mit Sägewerk.

Der jetzige Namensgeber - Zimmermeister Hermann Göcking - übernahm den Betrieb im Jahre 1951 in vierter Generation. Er baute 1956 ein neues Sägewerk und verlegte den Leistungsschwerpunkt auf Zimmerarbeiten, Zaunbau sowie die Herstellung von Gartenhäusern.
Von 1971 bis 1993 war Herrmann Göcking Obermeister der Zimmererinnung Biedenkopf.

Seit dem 1. Januar 1998 wird das ehemalige Einzelunternehmen als GmbH & Co. KG weitergefüht.

1999 verstarb Hermann Göcking. Seither ist die Firma im Besitz seiner Kinder Christel und Karl-Hermann.
Geschäftsführer ist Herr Eckhard Burk, der dem Betrieb seit dem 1. August 1974 angehört. Für die technische Abwicklung - insbesondere die Ausführung der Zimmer- und Holzbauarbeiten - ist der Zimmermeister Klaus Schäfer verantwortlich.

Als Erweiterung des Leistungsspektrums werden auch Wohnhäuser in Holzrahmenbau und Holzständerbau angeboten. Ein Musterhaus in Holzständerbauweise entstand 2001 in Dautphetal-Elmshausen.